Rezept: Massaman Curry

HinweisMassaman Curry ist ein authentisches Currygericht aus der thailändischen Küche. Ursprünglich war dieses köstliche Curry den Angehörigen des Königshofes vorbehalten. Das passende Video zu diesem Original-Rezept aus Thailand findest du am Ende dieses Artikels.

Für 4-6 Personen werden folgende Zutaten benötigt:

  • 600 g Hähnchenbrustfilet (optimal in Bio-Qualität)
  • 400 g festkochende Kartoffeln
  • 6-8 kleine Schalotten
  • ca. 150 g Erdnüsse (ungesalzen)
  • 4 EL Massaman Currypaste*
  • 1 EL Fischsauce*
  • 1 EL Palmzucker*
  • ca. 500 ml Kokosmilch*
  • 4-6 EL Tamarindensaft*
  • 2-3 EL Öl zum Anbraten

* Diese Zutaten bekommt man im Asialaden, oder in gut sortierten Supermärkten.

Zubereitung von Massaman Curry

Original-Rezept für Massaman-Curry aus Thailand.

Schmeckt so lecker wie es aussieht: Massaman-Curry nach Original-Rezept aus Thailand.

Die Hühnchenbrustfilets werden unter fließendem, kalten Wasser abgebraust und mit Küchenkrepp trocken getupft. Das Fleisch wird anschließend in mundgerechte Stücke geschnitten. Die Kartoffeln werden geschält und in nicht zu kleine Würfel geschnitten. Je nach Größe der Schalotten werden diese nur geschält, oder geschält und halbiert, bzw. geviertelt. Sind keine Schalotten zur Hand, können diese natürlich auch durch normale Zwiebeln ersetzt werden.

In einem großen Topf oder in einer Wokpfanne das Öl bei mittlerer Hitze erwärmen und die Massaman Currypaste zugeben. Die Currypaste in der Pfanne verrühren, bis es zu duften beginnt. Dann mit ca. der Hälfte der Kokosmilch ablöschen. Gut durchrühren, bis Paste und Kokosmilch eine cremige Konsistenz gebildet haben. Das Hähnchenbrustfilet zugeben und unter gelegentlichem Rühren garen lassen. Dieser Vorgang dauert etwa 5-10 Minuten. Anschließend die restliche Kokosmilch, die Kartoffelwürfel, die Schalotten und die Erdnüsse unterrühren. [Bei Unverträglichkeit von Erdnüssen können diese ganz weggelassen werden, oder durch dieselbe Menge Zuckererbsenschoten ersetzt werden.] Das Curry jetzt so lange leicht köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Das dauert ca. 15 Minuten. Um sicherzugehen, mit einer Gabel einstechen oder noch besser, einfach probieren. Nach Ende der Garzeit wird das Curry mit Palmzucker, Tamarindensaft und Fischsauce abgeschmeckt. Da die Fischsauce sehr intensiv im Geschmack ist und der Tamarindensaft etwas bitter schmeckt, sollte man sich lieber langsam und vorsichtig an die in der Zutatenliste angegebene Menge heran tasten.

Traditionell wird zum Massaman Curry ein zart duftender Thai-Jasmin Reis serviert. Außerdem kann man noch eine typische Würztunke zubereiten. Dazu eine halbe Salatgurke und eine Schalotte halbieren und in feine Scheibchen schneiden. Die Gemüsescheibchen in etwas Reisessig marinieren und in kleinen Schälchen zum Curry servieren.

Video zum Original-Rezept:

Noch mehr leckere Thai-Rezepte:

  • Phad Thai: Das traditionelle und überaus leckere Nudelgericht!
  • Laab Gai: Hähnchensalat nach thailändischer Art!
  • Tom Kha Gai: Thailändische Hühnersuppe mit Kokusmilch 
  • Tom Yam Gung: Garnelensuppe nach thailändischer Art!

Was heißt (Guten Tag & Auf Wiedersehen) auf Thai?

Wenn ein Mann spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - krabb /สวัสดีครับ
สวัสดี (Guten Tag) ครับ (Höflichkeitspartikel)

Wenn eine Frau spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - ka สวัสดีค่ะ
สวัสดี (Guten Tag) ค่ะ (Höflichkeitspartikel)

Das "s" wird zwar geschrieben, aber nicht ausgesprochen. Wenn Du willst, kann Du jetzt kostenlos noch mehr lernen.


Schlagworte: ,
  1. Einfach mein liebstes Thai-Gericht. 

  2. Das schmeckt soooooOOOO gut!

  3. Soooooooooo lecker!!! Ich nutze Erdnussbutter statt  Ednüsse und gebe dazu die Zuckererbsenschoten:-)  Vielen Dank für das tolle REzept!!

  4. war lecker! danke.

  5. Massaman Curry musst du einfach probieren. 

  6. Seeeeehr lecker!!! Tolles Rezept! Hast du schon die thailändische Sriracha Sauce ausprobiert?

  7. Super Rezept! Vielen Dank! Habe ich schon oft gekocht, kommt immer sehr gut an.

  8. Ich habe Massaman Curry nachgekocht und war begeistert. Meine Familie und meine Gäste ebenfalls, sodass das Rezept in die Favoritenliste aufgenommen wird. Die Tamarindensauce ist sehr schmackhaft. Die andere Rezepte werde ich der Reihe nach ausprobieren.

Was denkst du?