Packliste

Mit einem Klick auf das Symbol, kannst du dir die Packliste kostenlos als PDF downloaden und ausdrucken.

Mit einem Klick auf das Symbol, kannst du dir die Packliste kostenlos als PDF downloaden und ausdrucken.

Im Netz kursieren die abenteuerlichsten Packlisten. Teilweise passen diese auf 2 DIN A4-Seiten. Thailand ist ein günstiges Reiseland. Die meisten Dinge, die du für deinen Urlaub in Thailand brauchst, kannst du direkt günstiger vor Ort einkaufen. Das Freigepäck der Airlines solltest du zudem auch im Auge behalten. Meine Packliste beschränkt sich daher auf das Nötigste. Es wird dir dennoch die ersten Tage in Thailand an nichts fehlen und wenn doch, findest du an jeder Ecke eine Möglichkeit Fehlendes nachzukaufen.

Dokumente

  • Reisepass (Es kann nicht schaden eine Kopie deines Reisepasses mitzunehmen)
  • Tickets (Bahn-, Flugticket, Rückflugticket! Reservierungsbestätigung vom Hotel)
  • Etwas Bargeld (Wenn möglich, auch in Thai-Baht von vorherigen Reisen. Auf keinen Fall in Deutschland tauschen! Ich habe meist 50 € und 1000-2000 Thai-Baht dabei)
  • Geldkarte(n), Kreditkarte(n)
  • Internationaler Führerschein (Falls du genug Mut hast dich auf dieses Abenteuer einzulassen)
  • Adresse und ggf. Anfahrtsbeschreibung zum Hotel
  • Tan-Listen

 

Koffer packen für den Urlaub in Thailand

Weniger ist manchmal mehr. Für Thailand brauchst du nicht viel einzupacken!

Die Kopie des Reisepasses ist sehr hilfreich, falls du deinen Reisepass verlieren solltest. Am besten bewahrst du diese in einem Schließfach am Flughafen oder im Zimmersafe deines Hotels auf. Etwas Bargeld ist wichtig, damit du dir auf der Hinreise Verpflegung kaufen kannst. Vor allem sinnvoll, wenn du mehrere Zwischenstopps hast. Euro kannst du überall auch am Flughafen tauschen, ohne dass du erst am ATM Geld ziehen musst und dafür ggf. auch noch Gebühren bezahlst. Ich habe gern ein paar Thai-Baht dabei, damit ich mich nicht noch nach dem anstrengenden Flug um die Bargeldbeschaffung kümmern muss.

Kleidung

  • 2-3 kurze Hosen
  • 1 lange Hose (Die du bereits im Flugzeug trägst)
  • 3-5 T-Shirts (+1 langärmliges T-Shirt, welches du bereits im Flugzeug trägst)
  • Unterwäsche für eine Woche
  • 1 Paar Socken (Hast du im Flugzeug an)
  • Badehose
  • 1 Paar feste Schuhe (Hast du im Flugzeug an)
  • Flip-Flops
  • Sonnenbrille (Gehen mir im Flugzeug oder im Rucksack stets kaputt, kannst du unverschämt günstig auch in Thailand kaufen!)

HinweisBeschränkte dich bei Kleidung wirklich auf das Nötigste. Jacken gehören zum Beispiel keinesfalls ins Reisegepäck für den Urlaub in Thailand! Optimale Kleidung am Tag deiner Anreise: Feste Schuhe und Socken, lange Hose, langärmliges T-Shirt. So frierst du nicht zu stark im Flugzeug und bekommst keinen Herzkasper, wenn dir die Hitze bei Ankunft ins Gesicht schlägt.

Dies & Das (auch Optionales)

  • Hygieneartikel
  • Sonnencreme (In Thailand sündhaft teuer!!)
  • Medikamente
  • Mobiltelefon (Handy + Ladekabel. Falls du deine SIM-Karte nur zum Telefonieren brauchst, kannst du diese ruhig zuhause lassen. Telefonieren und mobiles Surfen ist in Thailand überall kein Problem und sehr günstig!)
  • Notebooktasche (Notebook, Ladegerät ggf. externe Maus. USB-Stick zur Datensicherung nicht vergessen, wenn du dein Laptop auch zum Arbeiten brauchst!)
  • Gürteltasche (Hat sich in unzähligen Situationen bewährt, du wirst sie nicht mehr missen wollen!)

Reisepass, Bargeld, Geldkarten etc. kommen bei mir immer in die Gürteltasche. Tan-Listen und andere große Dokumente packe ich in die Notebooktasche. Beide Taschen habe ich bei der Hinreise stets bei mir!

Was heißt (Guten Tag & Auf Wiedersehen) auf Thai?

Wenn ein Mann spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - krabb /สวัสดีครับ
สวัสดี (Guten Tag) ครับ (Höflichkeitspartikel)

Wenn eine Frau spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - ka สวัสดีค่ะ
สวัสดี (Guten Tag) ค่ะ (Höflichkeitspartikel)

Das "s" wird zwar geschrieben, aber nicht ausgesprochen. Wenn Du willst, kann Du jetzt kostenlos noch mehr lernen.

  1. Hilfreich wäre dann noch ein Hemd, eine Krawatte und passende Hosen sowie ordentliche Socken und saubere Schuhe und als der König gerade tot war schwarze Kleidung (ich hatte so einen schwarzen Anstecker).

    Ich muss aber auch sagen, ich habe dann auch mal geschäftlich noch einige Dinge erledigt. Es kann nur in einer Mall z.B. passieren, dass so eine Frage kommt ob man denn der Manager hier sei, außerdem schalten die Taxifahrer immer das Taxameter ein etc. oder beim Arzt wurde nach Preisliste abzüglich Rabatt abgerechnet („I give you discount, 1000 Baht“). Auch das Hotelzimmer gab es freiwillig günstiger. Ab und zu wurde ich mal gefragt, ob ich bei der Botschaft arbeiten würde oder es wurde meine Höflichkeit gelobt. Das sind meine Erfahrungen dort.

    • Vielleicht dazu noch eine Anmerkung: Ein Taxifahrer meinte dort nur mal zu mir, viele Touristen würden so schlampig rumlaufen (es kam gerade eine deutsche Familie vorbei mit kurzen Hosen etc., die vorher mit dem Taxi fahren wollten), denen wollte er wohl einen Pauschalpreis abknöpfen. Er hat gelacht und nur zu mir gesagt, er könne die nicht leiden.

      Beim Wechseln von Geld habe ich auch nur gesagt, wenn der Kurs X gemacht werden kann, dann wechsele ich das Geld jetzt. Aussage war OK, dabei meinten die Leute vor mir (die wollten den selbem Kurs haben), an der anderen Ecke wäre der Kurs aber besser (die Antwort war dann, dass sie dann dorthin gehen sollen).

      Ich denke, es liegt auch oft an der Art und Weise wie kommuniziert wird.

Was denkst du?