Thailandreise mit Kindern

Das Fernreiseziel Thailand ist ein wahres Paradies für mit ihren Kindern reisende Urlauber. Die Einheimischen verhalten sich den Sprösslingen gegenüber freundlich und zuvorkommend. Bevor du jedoch das erste Mal mit den Kids das Land bereist, gilt es sich über die Einreisebedingungen und den möglichen Reiseverlauf zu informieren. Besonders bei einer Fernreise mit den Kindern ist eine gut durchdachte Reisevorbereitung und -gestaltung das A und O.

Die beste Reisezeit für einen Familienurlaub mit den Kids in Thailand

In Thailand herrscht ein tropisch-monsuales Klima vor. Die Jahresdurchschnittstemperaturen bewegen sich im Bereich von 19 Grad im nördlichen und bis zu 28 Grad Celsius im südlichen Teil des Landes. Die beste Reisezeit, um gemeinsam mit den Kindern in Thailand Urlaub zu machen, ist zwischen den Monaten November bis März. Dann ist es im Landesinneren deutlich kühler, was für Kinder angenehmer ist als die heißen Temperaturen über 30 Grad im April und Mai. Es kann ebenfalls eine gute Idee sein, die Reise in der Nebensaison anzutreten. Zwar regnet es in den Monaten zwischen Juli und Oktober verstärkt, doch dafür zahlen Familien- und Pauschalreisende günstigere Preise als in der Hauptsaison. Lediglich der Mai und Juni sind zu vermeiden, denn in dieser Zeit werden einige Teile Thailands – beispielsweise Ko Lanta – von Wirbelstürmen heimgesucht. Infolgedessen bleiben viele Sehenswürdigkeiten und Geschäfte geschlossen.

Thailandurlaub mit Kindern – Koffer richtig packen!

Für die Fernreise ist es weder notwendig noch empfehlenswert, Dutzende Koffer mitzunehmen. Die Anziehsachen lassen sich günstig vor Ort waschen. Kinderrelevante Spielzeuge für den Strand sind günstig erwerbbar. Folgende Kleidungsstücke und Utensilien sollten Fernreisende mit Kindern idealerweise ins Gepäck aufnehmen:

  • Leichte Baumwollkleidung (auch lange Kleidungsstücke aufgrund der Moskitos und Mücken)
  • Sonnenschutz: Sonnenbrille, Hut oder Schirmmütze
  • Wasserschuhe und Badebekleidung
  • Erste-Hilfe-Set und Reiseapotheke
  • Babyphone und Milchpulver
  • Taschenlampe, Adapter, Kamera und technisches Zubehör
  • Ausweispapiere und Dokumente für die Einreise

Tipps für Sightseeing mit Kindern in Bangkok

Es ist aus vielerlei Gründen ratsam, sich die 6,8 Millionen Einwohner zählende Hauptstadt des Königreichs Thailandam Ende der Reise anzuschauen. Dann haben sich die Kinder an das tropische Klima gewöhnt und kommen besser mit dem touristischen Trubel zurecht. Auf einer Thailand Rundreise ist die Millionenmetropole ein ganz besonderes Highlight. Empfehlenswert ist ein Besuch Bangkoks zu der Zeit, in welcher das traditionelle Neujahrsfest stattfindet. Das wichtige Songkran-Fest wird als einer der buddhistischen Feiertage jährlich Mitte April zelebriert. Jede Region hat hinsichtlich der dreitätigen Feierlichkeiten ihre eigenen Sitten und Bräuche. In Bangkok feiern die Menschen besonders im Bang Lamphu Viertel, auf der Rattanakosin Insel oder im Santi Chai Park ausgelassen. Die Kinder freuen sich riesig, wenn die Menschen traditionellerweise ihre Häuser reinigen und sich gegenseitig mit Wasser bespritzen.

Mutter mit Kind am Strand in Thailand

An den Stränden Thailands gibt es für Kids stets etwas Neues zu entdecken.

Grundsätzlich sollte eine Sightseeing-Tour durch Bangkok mit den Kindern mehr sein als eine „klassische“ Aneinanderreihung der touristischen Attraktionen. Einige Reisebüros und lokale, private Guides bieten spezielle familienfreundliche Touren an. Auf dem Tagesplan stehen anstelle von Tempelbesichtigungen kinderfreundliches Schildkrötenfüttern oder das Klong-Fahren. Für die Kinder ist es wichtig, unbekannte Ecken zu durchstöbern, Neues zu entdecken und viel zu Fuß zu unternehmen. Allerdings bedeutet das Reisen in Thailand mit Kindern auch, den Tagesplan nicht mit unzähligen Unternehmungen zu überladen.

Streetfood in Bangkok

Viele Hotels bieten Familien sonntags einen buffetähnlichen Lunch zu ermäßigten Preisen an.

Viele Hotels bieten Familien sonntags einen buffetähnlichen Lunch zu ermäßigten Preisen an.

Essen und Trinken in Thailand mit Kindern

  • In Thailand finden Touristen auf den Straßen an jeder Ecke Imbissstände oder Garküchen. Zumeist setzen sich die Speisen aus Nudeln oder Reis mit frischem Fisch bzw. Fleisch und Gemüse zusammen.
  • Für Kindern sind viele dieser Mahlzeiten jedoch zu scharf, sodass es sich lohnt, das Essen ‚mai pet‘ (nicht scharf) zu bestellen.
  • Säuglinge benötigen das Milchpulver von zu Hause, da sie an dessen Geschmack gewöhnt sind. Sollte das Milchpulver aufgebraucht sein, haben die lokalen Supermärkte solchesaber generell vorrätig.
  • Das Wichtigste für die älteren oder jüngeren Sprösslinge besteht darin, ein ausgewogenes Mittagessen einzunehmen, um ihren Energiehaushalt aufrechtzuerhalten. Abends darf es gerne eine leichte Mahlzeit mit wenig Kalorien sein.
  • Das Wasser sollte beim Kauf nochmals kontrolliert werden. Eine nicht versiegelte Wasserflasche sollte zurückgegeben werden. Das Wasser aus dem Wasserhahn ist ungesund und verursacht Magenprobleme, im schlimmsten Fall Lebensmittelvergiftungen.
Unterwasserpark Thailand

Ein besondere Unterwasser-Attraktion: Im Themenpark „Underwater World“ in Pattaya sind mehr als 4.500 Fischarten hautnah zu sehen.

Was heißt (Guten Tag & Auf Wiedersehen) auf Thai?

Wenn ein Mann spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - krabb /สวัสดีครับ
สวัสดี (Guten Tag) ครับ (Höflichkeitspartikel)

Wenn eine Frau spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - ka สวัสดีค่ะ
สวัสดี (Guten Tag) ค่ะ (Höflichkeitspartikel)

Das "s" wird zwar geschrieben, aber nicht ausgesprochen. Wenn Du willst, kann Du jetzt kostenlos noch mehr lernen.


Schlagworte: ,

Was denkst du?