Neue Bestimmungen für das Visa-on-Arrival

01.06.2014 – Seit einigen Wochen ist bekannt, dass es aus Bangkok neue Regelungen für das Visa-on-Arrival gibt. Damit man die Tragweite dieser Änderungen versteht, ist es wichtig einen Blick darauf zu werfen, was bisher an der Tagesordnung war.

Visarun

Bisher war es recht einfach, seinen Aufenthalt in Thailand zu verlängern. Ist man mit dem Visa-on-Arrival eingereist und wollte länger als 30 Tage bleiben, konnte man einfach einen sogenannten Visarun (Grenzgang) buchen oder auf eigene Faust die Grenze überqueren und wieder einreisen. Auf dem Landweg gab es so zuletzt 30 Tage für deutsche Staatsangehörige. Die professionell organisierten Visaruns – eine gigantische Industrie – kosteten zwischen 1.200 und 1.500 Baht. Natürlich war auch die Aus- und Wiedereinreise mit dem Flugzeug möglich.

Änderungen 2014

Kürzlich gab es dann ohne vorherige Ankündigung neue Bestimmungen für das Visa-on-Arrival. Ab sofort ist es so nur noch 1 mal gestattet diesen Grenzgang auf dem Landweg zu machen. So zumindest lautet die Anweisung an die Grenzbeamten. Wer also den Reisepass voller Stempel von dem immer gleichen Grenzgang hat, der hat ein großes Problem. In diversen Thailandforen ist zu lesen, dass Leute an der Grenze bereits abgewiesen worden. Da steht man dann da, hat all seine Sachen in Thailand aber darf das Land nicht mehr betreten.

Visarun mit dem Flugzeug

Mit dem Flugzeug war der Visarun bisher ebenfalls eine beliebte, wenn auch teure Alternative. Ich selbst mache auch aktuell noch davon Gebrauch, vor allem wenn es sich mit einem schönen Wochenende z. B. in Singapur verbinden lässt. Doch auch hier gibt es Änderungen. Ab 21. August 2014 ist auch auf dem Luftweg der Grenzgang nur noch 1 mal möglich. Kann man nicht nachweisen, dass man wirklich auf Reisen ist, wird man künftig bei der Einreise abgewiesen werden. Den touristischen Charakter deiner Reise kannst du z. B. mit einer oder mehreren Hotelreservierungen belegen. Es ist sehr wichtig geworden Hotelreservierungen und Weiter- bzw. Rückflugtickets mit sich zu führen.

Warum die neuen Bestimmungen gelten

Ich finde es nachvollziehbar, dass die Regierung gegen die vielen Schwarzarbeiter vorgehen möchte. Diese soll es wohl in erster Linie treffen. Ich selbst kenne einige Vietnamesen, die in Thailand arbeiten, aber keine Steuern zahlen. Das gilt auch für viele Arbeiter aus Myanmar. Ob dies die richtige Lösung ist, wage ich aber zu bezweifeln. Es wird viele Reisende geben, die dann einfach ihr Geld in einem Nachbarland ausgeben. Indonesien, Kambodscha oder Vietnam sind ebenfalls sehr attraktive Reiseziele.

Das Touristenvisum für Thailand

HinweisEs ist daher nach den aktuellen Änderungen ratsam, ein Touristenvisum bei der Thailändischen Botschaft zu beantragen. Dieses berechtigt zu einem Aufenthalt von 60 Tagen. Das Visum kann gegen Zahlung einer Gebühr um weitere 30 Tage verlängert werden. (Mehr dazu unter Einreise & Visum)

In wenigen Tagen steht für mich ebenfalls ein Visarun an. Meine 30-tägige Aufenthaltserlaubnis läuft ab. Ich werde dieses Mal nach Siem Reap, Kambodscha fliegen. Da vor meiner letzten Einreise nach Thailand noch die alten Bestimmungen Geltung hatten, habe ich vorab kein Touristenvisum beantragt. Ich mag es einfach auch, flexibel zu sein. Jetzt werde ich aber die Gelegenheit nutzen, in Kambodscha bei der Thailändischen Botschaft das Touristenvisum zu beantragen. Spart nicht nur Geld, sondern auch Nerven.

Was heißt (Guten Tag & Auf Wiedersehen) auf Thai?

Wenn ein Mann spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - krabb /สวัสดีครับ
สวัสดี (Guten Tag) ครับ (Höflichkeitspartikel)

Wenn eine Frau spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - ka สวัสดีค่ะ
สวัสดี (Guten Tag) ค่ะ (Höflichkeitspartikel)

Das "s" wird zwar geschrieben, aber nicht ausgesprochen. Wenn Du willst, kann Du jetzt kostenlos noch mehr lernen.


Schlagworte: ,
  1. Hi Silko und was ist heraus gekommen, konntest du problemlos wieder einreisen nach Thailand, oder hat die Immi Probleme gemacht, denn du bist ja genau die Zielgruppe die man so nicht haben will.
    Auch ein Tourivisum duerfte nicht garantieren das du wieder ins Land darfst, so habe ich gehoert von Betroffenen.

    • Hallo Jan,

      gab keine Probleme. Bin aber auch vor dem 21. August bereits wieder eingereist.

      Dass es mit einem Touristenvisum Schwierigkeiten gibt, habe ich bislang von einer glaubhaften Quelle weder gehört oder gelesen.

      Was verstärkt stattfindet sind gezielte Nachfragen und Kontrollen. Es ist daher ratsam Hotelreservierung, Ausreiseticket etc. bei Einreise parat zu haben. Alles, was den touristischer Charakter der Reise unterstreicht.

      • Hi Silko,

        ich werde nächstes Jahr für 33 Tage in Thailand sein, also 3 Tage mehr als „erlaubt“. Einreise per Flug.
        Kann ich, wenn ja wo, problemlos den Grenzgang über Land machen und wieviel kostet der „neue“ Stempel ? Danke für deine Hilfe und wünsche dir weiter eine gute Zeit.

        • Hallo JB, wenn dein Pass nicht viele Stempel von der Immigration in Thailand hat, sollte das kein Problem sein. Du machst dann einfach einmalig den Grenzgang. Dafür kannst du einfach einen Visarun buchen. Die Unternehmen beraten dich auch und sind gut informiert, denn damit verdienen sie ihr Lebensunterhalt. Einfach mit dem Pass dort vorbeigehen.

  2. Hallo Silko,

    weist du ob man auch ein Visa-on-Arrival vor Ort verlängern kann oder geht das nur mit dem Touristenvisum?

    Danke
    Kai

    • Hallo Kai,

      deine Aufenthaltsgenehmigung (30 Tage ohne Visum, die du bei Ankunft in den Pass gestempelt bekommst), kannst du einmalig gegen 1.900 Baht (Letzter mir bekannter Preis in Phuket-Patong) um weitere 30 Tage verlängern.

  3. Hallo, sind 32 tage in thailand.
    gibt es stress bei der ausreise, ohne visavelängerung?

    • Hi, die Immigration wird pro Tag 500 Baht verlangen und ihr bekommt einen roten Stempel in den Pass, was später einmal Probleme bereiten kann, solltet ihr z. B. erneut in Thailand einreisen wollen.

  4. Ich Verstehe nicht, wie man 4 mal im Jahr diesen Zeitaufwand und die Kosten tragen kann!

    Aber über 50 jährige suchen sich eine Thai, die das für einen Erledigt, ohne einen Bath auf dem Konto zu haben.Wird auch in den deutschsprachigen Zeitungen angeboten. Ich hatte Schwierigkeiten beim Ehegattenvisum, zuviel Papierkram und noch 2 Garanten von einer Behürde aus dem Ort. Ich habe für den Servies 20 000 Baht gezahlt, da meine Rente schon 53 Tausend brachte. Das Geld war nur einen Tag auf dem Konto.

  5. Hallo,

    eine Frage: ich werde am 28.12. nach Thailand einreisen, am 10.01. nach Kambodscha ausreisen und und am 24.01. wieder nach Thailand einreisen, wo ich am 27.01. wieder ausreise. Ich dachte bisher, dass sei problemlos mit einem 30-Tage-Visum möglich. Oder liege ich hier falsch?

Was denkst du?