Bildungsvisum: Thai lernen in Thailand

Frontansicht: Kathu Language School

Ein großes Plakat ziert den Eingang zur Kathu Language School. Hier wird auch Englisch und Deutsch unterrichtet.

In meinem Artikel zu Thailand 2015 hatte ich ja bereits einige Vorhaben aufgezählt, darunter auch die Anmeldung für einen Sprachkurs in Thailand. Inzwischen habe ich mich bei einer Schule angemeldet, der Kathu Language School und möchte dir von meinen bisherigen Erfahrungen berichten und wichtige Informationen teilen, falls du ebenfalls planst, einen Sprachkurs in Thailand zu besuchen.

Grundlage für das Erlernen der thailändischen Sprache an einer Sprachschule ist das Bildungsvisum, oder ED-Visa für Thailand. So ein Bildungsvisum hat unter anderem diese Vorteile:

  • Du kannst Thai lernen und wirst von einem Muttersprachler unterrichtet
  • Du lernst viel über die thailändische Kultur
  • Du kannst bis zu 1,5 Jahren in Thailand bleiben
  • Du sparst Geld, indem die lästigen Grengänge der Vergangenheit angehören (2 Mal dennoch notwendig bei 1,5 Jahren Studienzeit: Bei Beantragung und beim Antrag für den Profi-Kurs für die letzten 6 Monate)
  • Du sparst Geld, da du als „Student“ gleiche Vergünstigungen wie die Thais erhältst, z. B. beim Eintrittspreis in Nationalparks (zumindest in der Theorie…)
  • Du kannst den thailändischen Führerschein machen
  • Du kannst ein Motorrad auf deinen Namen kaufen und versichern
  • Du kannst ein vollwertiges Bankkonto eröffnen

Es gibt sicher noch weitere Vorteile. Wenn etwas fehlt und du Vorschläge für Ergänzungen hast, freue ich mich auf dein Feedback.

Sprachschule und ED-Visa: Die Kosten

Die Kosten für das Bildungsvisum (ED-Visa) und den Sprachkurs sind zum größten Teil einmalig zu entrichten. Es gibt aber auch Folgekosten:

  • Sprachkurs: 200 Stunden / 1 Jahr -> 25.000 Baht / Gruppenunterricht, 60.000 Baht / Einzelunterricht
  • Visarun nach Penang: 4.000 Baht
  • Kosten für das ED-Visa: ca. 2.500 Baht
  • Verlängerung des Bildungsvisums aller 90 Tage: 1.900 Baht (In Phuket nur gegen 5.000 Baht pro Verlängerung!)
  • Optional bei Auslandsreisen: Re-Entry Permit: 1.000 Baht

Stand: Februar 2016

Im Preis für die Schule sind alle Unterrichtsmaterialien enthalten. Bei den Kosten für den Kurs gibt es Unterschiede. In meiner Klasse ist ebenfalls ein Deutscher, der für den gleichen Kurs 30.000 Baht bezahlt hat. Ich denke, es hat sich wieder einmal ausgezahlt, dass ich zusammen mit 2 Freunden (Thais) zur Anmeldung gegangen bin.

Der Visarun nach Penang ist leider ein notwendiges Übel, da das ED-Visa nur bei einer Auslandsvertretung zu bekommen ist. In Penang geht das am besten. Zudem kann man sich so sicher sein, dass man das Visum auch erhält. Korruption macht es möglich… (200 Baht für den Grenzbeamten)

Die genauen Kosten für das Visum habe ich mir nicht gemerkt, es sollte aber nicht mehr sein wie oben angegeben. Die Gebühr für die Verlängerung nach 90 Tagen ist obligatorisch. Willst du zwischenzeitlich ausreisen und z. B. nach Deutschland fliegen, so musst du ein Re-Entry Permit beantragen. Das geht bei der örtlichen Immigrationsbehörde, in meinem Fall die Immigration in Phuket Town.

Ein Sprachkurs mit Verpflichtungen

Ich habe mich ganz bewusst für das Erlernen der thailändischen Sprache entschlossen. Das Bildungsvisum war für mich aber ebenfalls von großer Bedeutung. Es gibt aber auch Mitschüler, die ich bisher nie gesehen habe, da sie die Sprachkurse nie besuchen. Denen ging es somit ganz klar nur um das Visum. Das ist aber sehr gefährlich, denn so ein Sprachkurs ist mit Verpflichtungen verbunden. Es kam schon vor, dass die Polizei überraschend die Anwesenheit von Schülern geprüft hat.

Update vom Februar 2016:

Leider muss jetzt jeder Schüler in Phuket bei Verlängerung 5.000 Baht zahlen. Das ist nicht nur völlig übertrieben sondern auch überaus ätzend. Man hat aber keine Wahl, wenn man das Visum verlängern will.

Anwesenheit und Polizeikontrollen

In meiner Schule prüft die Polizei in unregelmäßigen Abständen, ob die eingetragenen Schüler die Kurse auch wirklich besuchen. Dafür muss man sich nach jedem Kurs in eine Liste eintragen, die auf Verlangen der Polizei gezeigt wird. Taucht man dort nicht auf, ist es ganz schnell vorbei mit dem Aufenthalt im Land des Lächelns. Erst vor ein paar Monaten wurden über 200 Ausländer mit ED-Visa abgeschoben. Entweder, weil sie nicht bis 10 Zählen konnten, oder weil sie schlichtweg die Kurse nie besucht haben. Mit einem zusätzlichen Wiedereinreiseverbot muss man ebenfalls rechnen. Solltest du also die Buchung eines Sprachkurses nur fokussieren, damit du das begehrte Bildungsvisum erhältst, kann ich dir davon nur abraten. Da gibt es bessere Alternativen!

Eingeschränkte Reisefreiheit

So ein Bildungsvisum und er Sprachkurs an einer Sprachschule in Thailand verpflichtet. Du kannst nicht einfach bei Bedarf 2 oder mehr Monate nach Deutschland reisen oder mehrwöchige Entdeckungstouren durch Südostasien unternehmen. Dafür stehen dir die Polizeikontrollen im Weg. Du kannst zwar ein Re-Entry Permit beantragen, aber mir wurde ganz klar gesagt, dass ich nicht länger als einen Monat das Land verlassen sollte. Zudem braucht es einen guten Grund, z. B. eine Erkrankung in der Familie etc. Wer zu lang fehlt, der geht das Risiko ein bei Ankunft in Thailand nicht wieder einreisen zu können.

Der Ablauf

1. Du besucht die Schule, schaust dir diese genau an und entscheidest dich dann für einen Sprachkurs. Du füllst Unmengen von Anträgen aus und darfst unzählige Kopien unterschreiben. Es wird z. B. deine komplette Reisebewegung der letzten Monate durch die Stempel in deinem Pass dokumentiert. Natürlich muss das dann auch alles in dreifacher oder vierfacher Ausführung gemacht werden.

HinweisIch empfehle dir bei Anmeldung auf keinen Fall gleich den vollen Betrag zu bezahlen. Ich habe zuerst 50% angezahlt und den Rest, nachdem ich das Visum im Reisepass hatte und die erste Unterrichtsstunde anstand.
Für die Anmeldung brauchst du:

  • Reisepass
  • 18 Passfotos!!!

Die Schule wird dann den Antrag für dich beim Bildungsministerium stellen. Die ganze Prozedur dauert ca. 4 Wochen. Plane also ausreichen „Puffer “ ein, wenn du einen Sprachkus belegen willst aber dein aktuelles Visum bald endet. Hast du das „OK“ von der Schule für den Schulbesuch, geht es weiter mit Schritt 2.

2. Du buchst den Visarun nach Penang und führst ihn durch. Diese Tortur wist auch du überleben. Denke daran, was dich alles danach an neuen Erfahrungen und Eindrücken in Thailand erwartet. Das hat mich zumindest bei der langen Fahrt nach Penang und zurück motiviert.

3. Nach Wiedereinreise besuchst du innerhalb von 7 Tagen deine Schule. Du hast dann die Ehre nochmals unzählige Kopien deines Reisepasses unterzeichnen zu dürfen.

4. Du gehst zur örtlichen Immigration und lässt deinen Wohnsitz registrieren. Tust du das nicht, wird dein Bildungsvisum nicht verlängert!

5. Du kommst in den Genuss Thai zu lernen. In meinem Fall 2 x 2 Stunden pro Woche. (Im Idealfall…)

Hast du diese Schritte hinter dir, kannst du dich voll und ganz auf das Thai lernen konzentrieren.

Thai-Unterricht und Tipps zum Lernen

Klassenzimmer in der Kathu Language School

Pause: Unterrichtsraum in der Kathu Language School. Es gibt auch noch schönere Klassenzimmer.

Inzwischen habe ich die ersten Stunden absolviert und mir gefällt der Unterricht sehr gut. In Kürze werde ich die Kathu Language School noch im Detail vorstellen, kann sie aber auf jeden Fall empfehlen. Die Lehrer sind gut und die Atmosphäre stimmt. Der Gruppenunterricht ist halb so wild. Ich finde es sogar sehr gut, dass mir zwischenzeitlich etwas Luft zum atmen bleibt und auch andere beim Lesen oder Schreiben gefordert werden.

Der Unterricht begann direkt mit dem Alphabet, was mir sehr wichtig war. Die Lehrer gehen auch auf individuelle Wünsche ein. Man muss eben nur kommunizieren, was man nicht verstanden hat oder was man gern wiederholen möchte. Es werden ziemlich viele Informationen vermittelt und für Europäer ist der Einstieg in die thailändische Schrift und die Betonungen (Thai ist eine tonale Sprache) sehr hart. Du wirst viel zuhause lernen müssen. Setze dir realistische Ziele, die du zuhause auch verwirklichen kannst.

Nach 6 Monaten müssen alle Schüler zu einer Prüfung. Diese ist aber sehr einfach zu bestehen und bisher soll noch niemand durchgefallen sein. Du musst zu den Bildern die richtigen Konsonanten schreiben, das war´s!

Ein negativer Punkt ist, dass schon jetzt in den ersten 2 Wochen 2 Tage ausgefallen sind. Diese Tage werden aber von mir dokumentiert und in jedem Fall auch zusätzlich eingefordert, man hat ja schließlich auch 200 Stunden bezahlt. 😉

Eine gute Entscheidung

TippWenn du auch den Plan verfolgst, die thailändische Sprache direkt in Thailand an einer Sprachschule zu lernen, dann kann ich dich nur ermuntern diese Planung in die Tat umzusetzen! Für mich hat es sich schon jetzt oftmals ausgezahlt, es macht riesigen Spaß langsam die thailändische Sprache zu entziffern und bildet mich persönlich ein ganzes Stück weiter.

Was heißt (Guten Tag & Auf Wiedersehen) auf Thai?

Wenn ein Mann spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - krabb /สวัสดีครับ
สวัสดี (Guten Tag) ครับ (Höflichkeitspartikel)

Wenn eine Frau spricht:

sa \ wa[s]) \ dii - ka สวัสดีค่ะ
สวัสดี (Guten Tag) ค่ะ (Höflichkeitspartikel)

Das "s" wird zwar geschrieben, aber nicht ausgesprochen. Wenn Du willst, kann Du jetzt kostenlos noch mehr lernen.


Schlagworte: ,
  1. Hallo Silko,

    ist 2 x 2 stunden pro woche nicht ein bisschen wenig um die sprache zu lernen?
    Gibt es keine schulen die täglich unterrichten, ich denke da an z.B. jeden vor- oder nachmittag schule…
    Danke für dein feedback. Bin ab nächste woche auch in Bangkok.
    mfg
    Marc

    • Hallo Marc,

      das ist in jedem Fall zu wenig. Was ich so höre ist es an vielen Schulen so. Du bezahlst aber für 200 Stunden. Das ist die Mindestvoraussetzung vom Bildungsministerium, damit Du überhaupt das Bildungsvisum haben kannst. Wenn Du vorab mit Deiner Schule sprichst und klar machst, dass Du deutlich mehr Stunden pro Woche unterrichtet werden willst, sollte sich das bei genug Klassen auch einrichten lassen.

      Ich wünsche Dir eine schöne Zeit in Bangkok! Take care!

  2. Hallo Silko,

    ich habe Deinen Bericht gerne gelesen, denn ich habe genau das vor. Ich möchte im nächsten Jahr nach Thailand ziehen und bei einer Sprachschule mein ED-Visa beantragen. Die Frage die ich Dir stellen möchte, lautet. Kann ich dieses Visum auch länger als 1,5 Jahre beantragen? Ich bin 40 und möchte dauerhaft in Thailand bleiben, allerdings sehe ich erstmal von einer Heirat ab. In der Sprachschule wurde mir mitgeteilt, dass ich ohne weiteres das Visum auf 10 Jahre ausdehnen könnte, um mit 50 ein anderes zu beantragen. Kannst Du das bestätigen oder mir einen Rat geben?

    Danke und eine gute Zeit in land der Lächelns

    • Hallo Alex,

      das mit den 10 Jahren war einmal. Erst waren es 10, dann 5, dann 3 und jetzt 1,5 Jahre. Du kannst das Visum auch nicht für 1,5 Jahre am Stück beantragen. Ich habe erst einmal für 1 Jahr buchen können, darin sind 6 Monate Anfängerkurs und 6 Monate Fortgeschrittenenkurs enthalten. Danach musste ich ausreisen und in Penang erneut 6 Monate für den Profikurs beantragen. Das sind die max. 1,5 Jahre. Im Anschluss hast du noch die Möglichkeit z.B. die ganze Prozedur zu wiederholen, aber dann lernst du offiziell Englisch. (Die Schulen unterrichten dich auf Wunsch trotzdem weiter in Thai) Ich weiß, dass man das ED-Visa für ein Jahr mit Mehrfacheinreisen bei der Botschaft in Berlin postalisch beantragen kann. Das gibt es z.B. in Penang nicht.

      Wegen deiner Schule würde ich gut überlegen, ob du dir nicht doch bessere eine andere Schule aussuchst. Dass dir gesagt wurde, du könntest dein Visum auf 10 Jahre ausdehnen ist nicht korrekt und sehr veraltet. Ich habe dir ja die Kürzungen oben notiert. Das war einmal vor laaaanger Zeit.

      Alles Gute und melde dich gern bei Neuigkeiten.

  3. Hallo Silko,
    danke für Deine schnelle und informative Antwort. Das war mir wirklich so nicht bekannt.

    Kannst Du mir einen Tip geben, was man anstellen könnte/müsste um  nach 1,5 Jahren um nicht ausreisen zu müssen?
    Oder ist eine Heirat mit einer Thai, die einzige möglichkeit, um dauerhaft in Thailand leben zu können?
    Für eine Antwort, danke ich Dir im voraus vielmals!

    LG 

    • Für so einen langen Zeitraum ist mir keine Möglichkeit bekannt. Eventuell geht es mit einem Non-Immigrant B (Business) Visum. Aber da habe ich keinerlei Erfahrungswerte.

      Die ganzen Regeln können sich aber auch kurzfristig ändern und es ergeben sich ggf. neue Optionen.

  4. Hallo Silko,
    Der Anfänger Kurs dauert 6 Monate und kostet 30000 Bath. Um ein Jahr in Thailand leiben zu können muss man noch ein Kurs belegen? Oder wie sieht es aus?

    • Hallo Andrej,

      wie im Artikel steht kostet das Jahr an der Schule 25.000 Baht (Gruppenunterricht). Für den 6-monatigen „Advanced“-Kurs musste ich nochmal ca. 18.000 Baht bezahlen. Dann kann man die max. Dauer von 1,5 Jahren nutzen.

      VG
      Silko

  5. Danke für die Infos. Ist übrigens eine tolle Seite, die du hier zusammengestellt hast.

  6. Hallo,

    ich habe vor in 1-2 Jahren eine thailändische Schule zu besuche in Bangkok.
    Leider sind die Unterschiede im Bereich Kosten und Stunden echt extrem.
    Kann mir Jemand helfen welche Schulen zu empfehlen sind bzw nicht.
    Wäre für Hilfe dankbar.

    Oliver

Schreibe einen Kommentar zu Alex Cancel Reply